Wilder Müll - Lebensgefahr für Tiere

Für ihre Ausstellung „Wilder Müll – eine lebensbedrohliche Gefahr für Tiere“ wurde die Naturtrainerin Elita Grafke Anfang Juni 2017 mit dem Umweltpreis der Stadt Willich ausgezeichnet. Die Ausstellung zeigt die vielfältigen Gefahren, denen Wildtiere durch achtlos weggeworfenen Müll ausgesetzt sind. Oft verenden diese Tiere qualvoll, wenn sie in Kontakt mit Plastikmüll oder leeren Dosen kommen.

Die Ausstellung können sie besichtigen während der üblichen Öffnungszeiten im NABU Naturschutzhof Nettetal, sowie nach Terminabsprache in der Eva-Lorenz-Umweltstation in Willich.

Eine weitere temporäre Ausstellung ist in Vorbereitung im Gymnasium Kempen (Thomaeum).

Seit März 2020 hat das Projekt eine eigene Webseite unter der weitere Informationen verfügbar sind:

https://wildermuell-lebensgefahrfuertiere.de

Weitere Informationen finden sie auch in Instagram, sowie im Youtube-Channel des NABU Willich

 

Aktuelle Meldungen

Foto: NABU Krefeld/Viersen
ABGESAGT: Ausstellung "Wilder Müll" im Thomaeum Kempen

Wegen Schließung der Schulen abgesagt

Mehr →
Daumenkino gegen wilden Müll

Nabu-Naturtrainerin Elita Grafke zeigt den Kindern das Daumenkino, das auf die Gefahr für Tiere.....

Mehr →
Wilder Müll: Junge Experten klären auf

Schiefbahn Das Kinderparlament der Astrid-Lindgren-Schule hat seinen ersten Experteneinsatz gemeistert.

Mehr →
Wilder Müll – Eine lebensbedrohliche Gefahr für Tiere

Für ihre Ausstellung „Wilder Müll – eine lebensbedrohliche Gefahr für Tiere“ wurde die Naturtrainerin Elita Grafke Anfang Juni 2017 mit dem…

Mehr →